Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe
Freundeskreis Fürth

Adam-Klein-Str. 167   -   90431 Nürnberg   -   Tel.: 0911-3238554

Gruppenabend: Montag 19:00 Uhr und hier finden sie uns

Winterwochenende im Allgäu 2020 - Freundeskreis Kempten

Das Winterwochenende fand dieses Jahr im schönen Oberallgäu, vom 28.02. – 01.03.2020, statt. Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen war das Hotel „Sulzberger Hof“ im etwa 10 km südlich von Kempten gelegenen Sulzberg. Nach der etwas weiteren Anreise aus den Freundeskreisen Neumarkt, Schwabach, Nürnberg und Fürth entspannte sich der eine oder andere im Hallenbad oder bei einem Spaziergang durch den noch vorhandenen Schnee um die Burgruine. Am späten Nachmittag wurden wir von den Organisatoren Waltraud und Walter aus dem Freundeskreis Kempten empfangen und anschließend bei gemütlicher Runde das Programm für das Wochenende vorgestellt.

Leider meinte es am nächsten Morgen der Wettergott nicht so gut mit uns. Der einsetzende Regen brachte auch die restlichen Flecken Schnee zum schmelzen. Doch unsere gute Stimmung ließen wir uns dadurch nicht nehmen.

Nach dem Frühstück fuhren wir nach Untermeiselstein zu einer 100jährigen Sennerei, in der auf traditionelle Art aus Heumilch ohne Zusatzstoffe Allgäuer Emmentaler und Bergkäse hergestellt wird.

Ausführlich wurde uns die Herstellung des Käses erklärt. Von dem Bad im Salzwasser bis zu den verschiedensten Reifeprozessen, konnten wir uns ein Bild machen welche Arbeit dahintersteckt, bis das gute Stück auf den Teller kommt.

Das machte natürlich Appetit und so landete mancher von uns vor der Verkaufstheke.

Weiter ging es nach Oberstdorf zur AUDI-Arena mit 5 Sprungschanzen. Jedes Jahr, zwischen Weihnachten und Neujahr wird hier das erste Springen der Vierschanzenturnee auf der Schattenbergschanze ausgetragen.

Ein fachkundiger und begeisterter Seniorspringer des Skiclubs erklärte uns im kleinen Skimuseum die Entwicklung des Skispringens. Danach fuhren wir mit den Aufzügen auf den 44 m hohen Schanzenturm. Hier konnten wir die Gefühle eines Karl Geigers erahnen, wie es sich anfühlt hier in die Tiefe zu blicken.

Auf der Terrasse der „….Sportalp“ konnten wir bei Sonne und Kaffee jungen Nachwuchs-springern beim Training zuschauen. Beeindruckende Bilder begleiteten uns und führten am Abend zu reichlich Gesprächsstoff.

Bevor es am nächsten Tag hieß Abschied zu nehmen, organisierte Walter eine Besichtigung des privaten Heimatmuseums von Willi Bechtelers (Zimmerei). Liebevoll gesammelte Exponate, die so mancher noch aus seiner Kindheit kannte, waren hier vertreten. Die Begeisterung des Seniors für die Geschichte rund um Sulzberg war zu spüren und die Freude sprang auf manchen Zuhörer über.

Nach dem Mittagessen begannen die übliche Abschiedszeremonien. Verbunden mit vielen schönen Erlebnissen und interessanten Gesprächen wurde die Heimfahrt angetreten.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Organisatoren für das interessante Programm und die damit verbundene Arbeit!

 

Impressionen Winterwochende 2020 im Oberallgäu

Bericht und Bilder: Klaus Wölfel, Freundeskreis Fürth